65 Spenden – jede Spende hat ihre eigene Geschichte

65 Spenden – jede Spende hat ihre eigene Geschichte


Die neue Ausstellung „65 Spenden – jede Spende hat ihre eigene Geschichte“ ist dieses Jahr im Watersnoodmuseum zu sehen.

65 Spenden – jede Spende hat ihre eigene Geschichte

Freiwillige aus dem Registrierungsteam des Watersnoodmuseums wählten die 65 außergewöhnlichsten Objekte aus der Sammlung des Museums. Eine für jedes vergangene Jahr seit der Katastrophe von 1953. Eine Auswahl aus den vielen – auch teilweise geliehenen – Objekten, die das Museum bisher erhalten hat. Oft zu Menschen gehörend, bei denen die Sturmflut tiefe Narben hinterlassen hat. Verschiedene Objekte stammen aus dem Depot und wurden bisher noch nicht ausgestellt.

Es gibt auch ein Themenheft (erhältlich im Museums- und über den Webshop), in dem die 65 Museumsstücke abgebildet und beschrieben sind.


Objekte mit einer Geschichte

Ausstellung „Objekte mit einer Geschichte“


Jedes Jahr erhält das Museum viele Spenden, die von Gemälden und Zeichnungen bis hin zu Fotografien, Gebrauchsgegenständen und Tagebüchern reichen.

Objekte mit einer Geschichte

Eine Auswahl dieser Objekte ist in der Wechselausstellung im dänischen Haus im Caisson 3 zu sehen. Die Ausstellung heißt „Objekte mit einer Geschichte, Spenden aus dem Jahr 2016“. Das Registrierungsteam des Watersnoodmuseums hat diese temporäre Ausstellung zusammengestellt.