Das Watersnoodmuseum - Museum der Flutkatastrophe von 1953


Das Watersnoodmuseum befindet sich in den vier Caissons, die zum Schließen des letzten Strömungslochs dienten; Das Loch im Deich, durch das, infolge der Flutkatastrophe am 1. Februar 1953, mehr als neun Monate Ebbe und Flut strömten. Wenn Sie das Museum betreten, treten Sie in die Geschichte des Wassers ein. Entdecken Sie, was das Museum Ihnen über die Flutkatastrophe von damals und die Wichtigkeit der Wassersicherheit heute erzählt.